Beschreibung der Gruppe - Därles Bärbla

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Beschreibung der Gruppe

Brauchtum


Eine Gruppe von 12 jungen Leuten gründete die Maskengruppe "Därles Bärbla"
- Gründungstag: Barbaratag (04.12.) 1985
- erstes öffentliches Auftreten war am 25.01.1986 in Ulm

Ziel war es, in Oberelchingen neben dem Karneval auch die in unserem Raum beheimatete bodenständige Brauchtumsfasnet zu pflegen.
Als ideelle Grundlage für die Gruppe diente eine alte Oberelchinger Legende. Die dargestellten Figuren beziehen sich auf diese Legende.

Die Maskengruppe "Därles Bärbla" hat derzeit 3 Maskenfiguren:
1. Gruppenmaske der "Därles Bärbla"
2. Einzelmaske der "Burgl"
3. Einzelmaske der "Fischerbua"



Die "Därles Bärbla" haben einen Maskentanz (erstmals aufgeführt 1992).
Es handelt sich um einen reinen Brauchtumstanz, bei dem die Legende auf der die Gruppe basiert, auf der Bühne dargestellt wird.

Die "Därles Bärbla" führen in Oberelchingen Brauchtumspflege und damit verbunden folgende Veranstaltungen durch:
Freitag vor dem Ruaßiga Freitag: "Narrenbaumsetza" mit "Fasnetsausgraba"
Gombiger Doschdig: " Besuch der Kindergärten"
Gombiger Doschdig: "Spiegel vorhalta"
Ruaßiga Freitag: "Narraschnorra"
Fasnetssonntag: "Narrengericht"
Fasnetssonntag: "Alte und Kranke werden mit Blumen beschenkt"
Rosenmontag: "Mitwirkung am Rathaussturm"
Fasnetsdienstag: "Narrenzoll am Därle" und "Fasnetsbeerdigung vor der Zunftstube"

Von der Gemeinde wurde der KGO im Jahr 1992 ein renovierungsbedürftiges Haus als Zunftstube zur Verfügung gestellt.
In einem Jahr Bauzeit und mehr als 4000 unentgeltlich geleisteter Arbeitsstunden wurde die Renovierung zum größten Teil von den Mitgliedern der "Därles Bärbla" durchgeführt.

 
Rankpro.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü