Narrengericht - Därles Bärbla

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Narrengericht

Brauchtum


Überliefertes Brauchtum.
Am Fasnetssonntag wird im Rahmen der Staußafasnet das Narrengericht öffentlich abgehalten.
Dabei wird eine Tat, die im vergangenen Jahr im Dorf passiert ist, öffentlich von den "Bärbla" verhandelt.
In Anlehnung an die Historie tritt an der Verhandlung der Fischerzunftmeister, der auch früher im Dorf die Gerichtsbarkeit ausgeübt hat, als Richter auf.
Die Fürsprecherin für den Angeklagten (Rechtsanwalt) ist die "alte Burgl", eine laut unserer Legende liebenswerte alte Frau.

 
 
 
Rankpro.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü